Sommer, Sonne, Essie-Lacke!!!

Für  mich ist Sommerzeit auch immer Nagellackzeit. Ich habe meine Nägel jetzt wochenlang dafür gehegt und gepflegt, sie endlich schön lackieren zu können und damit das auch wirklich so toll aussieht, wie ich das möchte, war ich einkaufen. Ja, es durften zwei neue Lieblinge von Essie mit ins Körbchen und dann mit in die Wohnung. In diesem Beitrag will ich euch diese beiden Farben vorstellen und erklären, warum ich sie sehr gerne mag. Zur tollen Qualität von Essie an sich brauche ich hoffentlich keine großen Worte mehr verlieren, denn das habe ich schon mehrmals hier betont;) Viel Spaß beim Lesen!

Zu meinen anderen Essies habe ich vor einiger Zeit schon einen Beitrag geschrieben, den ich hier noch schnell zu Beginn verlinken möchte, für diejenigen, die sich für den Rest der Essie-Familie meiner Nagellacksammlung interessieren:)

Zu Beginn des Sommers (bzw. der warmen Tage in Stuttgart) durften gleich zwei Essie-Lacke bei mir einziehen. Den einen musste ich unbedingt haben, weil mich gefühlte tausend Instagrambilder regelrecht dait angefixt haben. (Apropos Instagram: seit kurzem habe ich hier in der Seitenspalte meinen Instagramaccount verlinkt. Besucht mich doch dort einmal!) Der so schöne Essie-Lack heißt saltwater happy und ist ein herrliches hellblau. Er stammt aus der aktuellen beach side babe LE und war sehr schnell vergrifften, ich musste in mehrere dm-Märkte gehen, um noch einen zu finden. Ich habe ich jetzt seit mehr als einer Woche und bin absolut begeistert! Eine wunderschöne Farbe, gut deckend und eben so toll wie Essie immer ist. Der Preis ist wie bei Essie immer um die 8 Euro und dafür gibt es bei saltwater happy eine der schönsten Farben die ich besitze. Ich trage ihn seit Kauftag eigentlich durchgehend; die perfekte Verbindung von schick und etwas besonderes für mich!

IMG_8675

Die zweite neue Farbe, ebenfalls sehr sommerlich, ist der pinke watermelon. Ich persönlich trage nicht allzu gerne rote Nägel, aber diesen pinke Ton finde ich perfekt, vorallem eben jetzt an diesen herrlichen Sommertagen. Wer also eine recht auffällige Farbe sucht, die auffällt und vorallem gefällt, der sollte sich unbedingt watermelon von Essie kaufen. Er war wie auch saltwater happy eine Farbe, die ich so oft auf Bildern überall im Internet gesehen und ich war absolut verliebt in ihn! Deswegen (hihi) ist er jetzt auch meiner! Auch er deckt wunderbar, ist nicht sheer, wie etwa hubby for dessert. (Preislich ist er wie der saltwater happy auch, bei etwa 8 Euro. Wenn ich mich nicht sehr täusche, ist watermelon aber im Standartsortiment, also wer ihn haben möchte, muss nicht so viel rennen wie nach saltwater happy.)

IMG_8669

(Eines muss noch gesagt werden: diese Kleber an den Lacken sind leider gar nicht Foto-tauglich, aber das „abpoppeln“ dauert ewig und hinterlässt leider so unschöne Spuren…)

Vielleicht konnte ich mit diesem Beitrag auch den einen oder anderen anfixen und vielleicht um einen Lack bereichern;) Viel Spaß beim Nägel lackieren! ♥

Essie-Liebe und Reisefieber – Beides passt so gut zusammen!

IMG_8273(Die Farben in Rot- und Rosa-Abstufungen, die ich über alles liebe und niemals mehr eintauschen würde: von links nach rechts – a list/ in stiches/ eternal optimist/ sugar daddy/ allure)

Eigentlich war ich immer der Meinung, dass ein Nagellack von essie nicht so gut sein kann wie alle anderen der Internetgemeinschaft (egal ob Youtube oder Blogs) berichten. Dann hatte ich Geburtstag. Und bekam meinen ertsen essie geschenkt (den zart-rosé farbenen sugar daddy). Das wars. Dann war es um ich geschehen. Es folgten der allure (sheeres weiß), der in stiches (schöne Rot-Abstufung), der a list (weil ich ja unbedingt eine neue schöne Farbe für die Konfirmation meiner Cousine brauchte) und der eternal optimist (weil der zwei Nuancen heller ist als der in stiches).

Continue reading „Essie-Liebe und Reisefieber – Beides passt so gut zusammen!“

„Italienische Reise“II – Die treuen Reisebegleiter für sonnige Tage

So, hier kommt jetzt der zweite Beitrag zu meiner Reise an den Gardasee. Hier wird es sich diesmal nicht um Sehenswürdigkeiten und Tipps gehen, sondern um die kleinen Helfer, die einem den Tag auf solchen Reisen retten und ohne die einfach nichts gehen würde. Übrigens: Nächtes Wochenende werde ich nach Gotha zum Gothardusfest nach Thüringen fahren. Auch davon wird es auf jeden Fall einige schöne Bilder zu zeigen geben. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen:)

Ohne manche Dinge kann man einfach nicht ausgehen. Nicht aus dem Haus und schon gar nicht auf längere Reisen. JEder hat diese wenigen Dinge, die einfach unbedingt mit in die Reisetasche müssen. Bei mir sind das neben Sonnenbrille und Sonnencreme vorallem Abschminkmittel, Tagescreme, mindestens eine Lidschattenpalette und neben einem baby lips auch auf jeden Fall ein Lippenstift.

IMG_8196

Continue reading „„Italienische Reise“II – Die treuen Reisebegleiter für sonnige Tage“

Die stolze Besitzerin der naked basics 2 …. bin ich!

IMG_6892

Die naked-Paletten. Das sind wohl die Produkte, die die Internetwelt am meisten in den Himmel lobt, egal ob es die naked 1,2 oder 3 ist! und jetzt gibt es eine Neuheit, auch die basics rüsten mit sechs neuen Farben nach. Genau genommen sind es 5 Farben und ein Highlighter, den ich allerdings gerne als Lidschatten trage. (Wer sich jetzt im Folgenden von meinen Worten begeistern lässt, hier noch schnell der Preis für den Spaß: ca 26 Euro. Aber jeder Cent lohnt sich dafür, ich habe bisher selten einen besseren oder genau so guten Lidschatten ausprobiert, sogar ohne eine Base darunter hält der einen kompletten Unitag durch. Bestellt habe ich sie im über douglas im Internet und habe sie mir hier direkt in eine Filliale nach Stuttgart liefern lassen. Also ganz unkompliziert und einfach!)

So, zum Inhalt: 6 Farben:D skimp (der schimmernde Highlighter), stark, frisk, cover, primal und undone. Alle sind matt, was mir von Anfang an am besten gefallen hat (außer der Highlighter natürlich:D). Mein Favorit für den Tag ist ganz klar frisk! Ein wunderschöner mittlerer Braunton, der sich wunderbar mit stark zusammen tragen lässt und nicht zu überschminkt aussieht. Für abends darf es dann etwas mehr sein, dann bevorzuge ich ganz klar primal und undone, zusammen ergeben diese beiden einen tollen rauchigen smokey eyes Look! Nicht zu viel, sondern genau richtig. Ich bin absolut begeistert von den Farben, die insgesamt heller sind als die basics 1. Als Ergänzung zur dunkleren ersten basics-Palette, aber auch ohne diese absolut tragbar ohne Ergänzung. Wie sich die basics 2 gemeinsam mit der naked 3 macht, werde ich dann allerdings erst im Dezember an Weihnachten herausfinden können, ich zweifle allerdings keine Sekunde daran, dass beide ganz super zusammen sein werden!

IMG_6881

Continue reading „Die stolze Besitzerin der naked basics 2 …. bin ich!“