Neue Essies bedeutet neues Lebensgefühl

Weil ich mich im DM und Müller einfach nicht im Griff habe, durften zwei neue Essies bei mir einziehen. Zwei etwas nüchterne Farben, die, finde ich, trotzdem ganz gut für viele Gelegenheiten passen und mir sicherlich auch im Frühling noch viel Freude bereiten werden.

Die Gewinner sind: Maximilian Strass her und Lady like. Maximilian Strass her ist ein gut deckender Nagellack in einem Grauton, gemischt mit türkis. Das fällt allerdings nur auf, wenn man direkt neben ihn eine normale graue Oberfläche hält. (Er sieht recht ähnlich aus wie cocktail bling, den ich ja auch schon in meiner Sammlung habe.) Maximilian Strass her stand schon lange sehr weit oben auf der Liste meiner Wunschessies (gemeinsam mit Bahama Mama und Find me an oasis), aber ich habe ihn nie gekauft. Ich wusste einfach nicht, ob der Lack sich lohnt, ob er sich gut kombinieren lässt und ob er mir steht (noch einmal so einen Fehler wie mit Fiji mache ich nicht!). Aber: er ist wunderbar! Er sieht zu dunkelblau klasse aus, auch zu weiß und natürlich auch zu grau.

IMG_0543

Der zweite Lack mit einem neuen Zuhause  ist Lady like, ein Nude-Ton in Rosa, der absolut unaufdringlich daherkommt. (Der ideale Lack für Bürojobs oder für Termine, bei denen man keine großartigen Farben tragen sollte.) Er ist ganz einfach; er passt zu allem. Wirklich. Zu absolut allem.

IMG_0551

Bei beiden Lacken ist Essie so stabil im Preis-Leistungsverhältnis wie immer, die Haltbarkeit ist super, die Farbabstufungen im Sortiment sind ein Traum. Achja, habe ich noch gar nicht geschrieben, beide Lacke sind in einer Schicht gut deckend, nur die absoluten Perfektionisten werden zwei Schichten brauchen.

Irgendwie haben mich die beiden Lacke schon sehr glücklich gemacht, mal wieder. Aber schließlich muss Belohnung ja sein, in meinem Fall für das fleißige Schwimmen der letzten drei Wochen. 

Advertisements

Angora Cardie von Essie – Für tolle Winternägel

Jetzt im Winter hat doch jeder so eine ganz spezielle, besondere und allerliebste Farbe, vorallem eine für die Nägel. Bei mir ist das Angora Cardi von Essie, das perfekte Mauve für den Winter und meiner Meinung nach eine tolle Verbindung aus dezenter aber toller Farbe. 

IMG_0366

Einer meiner Lieblingslacke im Sommer war mit Abstand In Stiches und der sieht Angora Cardi recht ähnlich (er ist nur etwas dunkler, etwa einen Ton). Über die meiner Meinung nach gute Qualität der Essie-Lacke schweige ich in diesem Post, das habe ich schon das ein oder andere Mal betont;) Angora Cardi ist meiner nach eine tolle Farbe für den Winter. Vorallem zu silber, silbergrau oder creme sieht der Mauve-Ton elegant aber auch extravagant aus. Er ist nicht so dunkel wie ein schwarz, Ochsenblut oder dunkelblau, aber doch dunkel genug um aufzufallen (zur positiv, versteht sich).

Nach der Essie-Homepage passen vor allem Lady Like, In Stiches, Mink Muffs, Jamaica me crazy und Eternal Optimist besonders gut zu Angora Cardi. Leider gehen zwei der Lacke aus dem Standartsortiment; Mink Muffs und Jamaica me crazy. Wer diese zwei tollen Farben noch gerne sein Eigen nennen möchte, muss also schnell sein und fündig werden, leider sind sie in den meisten Drogeriemärkten schon vergriffen.

IMG_0368

Laut Essie ist der Lack in zwei Schichten deckend, allerdings finde ich auch eine Schicht oft schon gut genug. Sheer ist der Lack nicht. Ich würde beim Lackieren wegen der dunklen Farbe unbedingt einen Unterlack verwenden (wir wollen ja keine Verfärbungen auf unseren Nägeln haben). Ein Wehmutstropfen gibt es bei dem Lack allerdings; wie bei vielen kräftigen Farben sieht auch Angora Cardi am schönsten auf länglichen Nägeln aus. Das bedeutet, um ihn wirklich toll tragen zu können, muss zuerst viiiiel Zeit in Pflege und Co gesteckt werden, aber dann ist er auch ein Träumchen.

Viel Spaß beim Lackieren, Nagellack kaufen und natürlich auch dem Feilen:)

Sommer, Sonne, Essie-Lacke!!!

Für  mich ist Sommerzeit auch immer Nagellackzeit. Ich habe meine Nägel jetzt wochenlang dafür gehegt und gepflegt, sie endlich schön lackieren zu können und damit das auch wirklich so toll aussieht, wie ich das möchte, war ich einkaufen. Ja, es durften zwei neue Lieblinge von Essie mit ins Körbchen und dann mit in die Wohnung. In diesem Beitrag will ich euch diese beiden Farben vorstellen und erklären, warum ich sie sehr gerne mag. Zur tollen Qualität von Essie an sich brauche ich hoffentlich keine großen Worte mehr verlieren, denn das habe ich schon mehrmals hier betont;) Viel Spaß beim Lesen!

Zu meinen anderen Essies habe ich vor einiger Zeit schon einen Beitrag geschrieben, den ich hier noch schnell zu Beginn verlinken möchte, für diejenigen, die sich für den Rest der Essie-Familie meiner Nagellacksammlung interessieren:)

Zu Beginn des Sommers (bzw. der warmen Tage in Stuttgart) durften gleich zwei Essie-Lacke bei mir einziehen. Den einen musste ich unbedingt haben, weil mich gefühlte tausend Instagrambilder regelrecht dait angefixt haben. (Apropos Instagram: seit kurzem habe ich hier in der Seitenspalte meinen Instagramaccount verlinkt. Besucht mich doch dort einmal!) Der so schöne Essie-Lack heißt saltwater happy und ist ein herrliches hellblau. Er stammt aus der aktuellen beach side babe LE und war sehr schnell vergrifften, ich musste in mehrere dm-Märkte gehen, um noch einen zu finden. Ich habe ich jetzt seit mehr als einer Woche und bin absolut begeistert! Eine wunderschöne Farbe, gut deckend und eben so toll wie Essie immer ist. Der Preis ist wie bei Essie immer um die 8 Euro und dafür gibt es bei saltwater happy eine der schönsten Farben die ich besitze. Ich trage ihn seit Kauftag eigentlich durchgehend; die perfekte Verbindung von schick und etwas besonderes für mich!

IMG_8675

Die zweite neue Farbe, ebenfalls sehr sommerlich, ist der pinke watermelon. Ich persönlich trage nicht allzu gerne rote Nägel, aber diesen pinke Ton finde ich perfekt, vorallem eben jetzt an diesen herrlichen Sommertagen. Wer also eine recht auffällige Farbe sucht, die auffällt und vorallem gefällt, der sollte sich unbedingt watermelon von Essie kaufen. Er war wie auch saltwater happy eine Farbe, die ich so oft auf Bildern überall im Internet gesehen und ich war absolut verliebt in ihn! Deswegen (hihi) ist er jetzt auch meiner! Auch er deckt wunderbar, ist nicht sheer, wie etwa hubby for dessert. (Preislich ist er wie der saltwater happy auch, bei etwa 8 Euro. Wenn ich mich nicht sehr täusche, ist watermelon aber im Standartsortiment, also wer ihn haben möchte, muss nicht so viel rennen wie nach saltwater happy.)

IMG_8669

(Eines muss noch gesagt werden: diese Kleber an den Lacken sind leider gar nicht Foto-tauglich, aber das „abpoppeln“ dauert ewig und hinterlässt leider so unschöne Spuren…)

Vielleicht konnte ich mit diesem Beitrag auch den einen oder anderen anfixen und vielleicht um einen Lack bereichern;) Viel Spaß beim Nägel lackieren! ♥

Essie-Liebe und Reisefieber – Beides passt so gut zusammen!

IMG_8273(Die Farben in Rot- und Rosa-Abstufungen, die ich über alles liebe und niemals mehr eintauschen würde: von links nach rechts – a list/ in stiches/ eternal optimist/ sugar daddy/ allure)

Eigentlich war ich immer der Meinung, dass ein Nagellack von essie nicht so gut sein kann wie alle anderen der Internetgemeinschaft (egal ob Youtube oder Blogs) berichten. Dann hatte ich Geburtstag. Und bekam meinen ertsen essie geschenkt (den zart-rosé farbenen sugar daddy). Das wars. Dann war es um ich geschehen. Es folgten der allure (sheeres weiß), der in stiches (schöne Rot-Abstufung), der a list (weil ich ja unbedingt eine neue schöne Farbe für die Konfirmation meiner Cousine brauchte) und der eternal optimist (weil der zwei Nuancen heller ist als der in stiches).

Continue reading „Essie-Liebe und Reisefieber – Beides passt so gut zusammen!“

Was mir im Dezember in die Hände fiel…! – Geschenke und anderes

Ich war den Dezember über fleißig am Sammeln und habe einiges zusammen bekommen, manches durch Geschenke, anderes durch Weihnachtsgeld und ein paar Kleinigkeiten habe ich mir auch selbst gegönnt.

Eine Besonderheit, (auf die ich mich sehr, sehr, sehr gefreut habe) in meiner Schminkkommode ist die naked 3-Palette von Urban Decay (ca 45 Euro über den Douglas Online-Shop) , die wirklich so gut ist, wie jeder sagt. Ich habe selten so schöne Farben gesehen und die Kombination der einzelnen Farben ist wunderbar gelungen. Seit ich die Palette habe, hat sich auch schon die ein oder andere Farbe als neue Lieblingsfarbe hervorgetan. So wie nooner, limit und liar, meine neue Lieblingskombination. Liar tausche ich gelegentlich auch gegen burnout oder factory aus, aber die Dreierkombination ist wirklich wunderschön und ich trage sie so, so gerne! (Auch meine Schwester und meine Mutter finden die Farben super und falls die Palette einmal fehlen sollte, weiß ich sofort wo ich sie zu suchen habe!) Wer schon von Urban Decay gehört oder gelesen hat, der weiß, wie toll die Farben halten und wie gut sie pigmentiert sind (weshalb ich das nicht noch einmal runter rasssele). Wenn ihr meine Meinung hören wollt: Fantastisch! Mit einer geeignetetn Base darunter halten die Farben auch die komplette Nacht durch. Insgesamt sind in der Palette 12 Farben: strange, dust, burnout, limit, buzz, trick, nooner, liar, factory, mugshot, darkside und blackheart. (Ich markiere meine Favoriten einfach einmal fett.) Auch der beiliegende Pinsel ist klasse und lässt sich super benutzen, wobei ich zum Schminken eher meine anderen Pinsel benutze (die stehen immer in Griffnähe!).

IMG_7599

Continue reading „Was mir im Dezember in die Hände fiel…! – Geschenke und anderes“

September Adieu!

Herbst.


Der erste Monat ist geschafft. Der September ist um und ich bin (noch immer) nicht begeistert, wobei es mittlerweile ja noch recht warm ist. Ich sortiere momentan meine Kleiderschränke um (ja, ich habe zwei, einen Zuhause in meinem Zimmer und einen in meiner Wohnung in Stuttgart) und überlege mir, was mir noch an Kosmetik fehlt (es fehlt ja immer irgendetwas!). Damit hatte ich dann auch endlich wieder eine Rechtfertigung zu DM zu gehen und ein paar kleine Kleinigkeiten mitzunehmen, aber nur ein paar ganz kleine Sachen.

wpid-dsc_0410.jpg

Das Buch, ein absoluter Tipp für alle, die schon der Trailer für den Film begeistert hat! Ich freue freue freue mich jetzt noch mehr aufs Kino nächste Woche, ich hab wirklich selten so ein spannendes und packendes Buch gelesen! (Ich will jetzt gar nicht mehr verraten, weil viele den Film noch nicht gesehen haben, es kostet 10 Euro.)

Ich liebe ja alle beerigen Farben (der totale Herbsttrend!), vorallem bei Nagellack und Lippenstift, bin mir aber nie sicher, ob ich das auch wirklich tragen kann. Oft sind genau diese Farbtöne gerade auf den Lippen nicht ganz einfach zu handhaben und man hat mehr Lippenstift auf den Zähnen oder sonst wo als auf den Lippen (genau deswegen bin ich sehr vorsichtig damit). Aber Rosenholztöne sind nicht so dunkel wie die BEerentöne und gerade für mich hellhäutige Blondine eine super Alternative. Dazu trage ich auch gerne alle kühleren Rosatöne, nicht nur auf den Lippen sondern auch sehr gerne auf den Wangen und Nägeln. Oder Gold. Ich liebe Gold. Oder Weiß. So ein leicht durchschimmerndes Weiß ist mein absoluter Beutyfavorit, weil das schon etwas auf den sanften Winter in meiner Stadt einstimmt und zu fast allem getragen werden kann, ohne alle zwei Tage die Nägel umlackieren zu müssen (ich habe sehr brüchige Nägel und achte deswegen stets darauf, dass der Nagellack gut und lange hält und ebenso gut zu allem kombinierbar ist, was so in meinem Schrank hängt!). Nur zu gaaaaanz festlichen Anlässen gibt es ein schönes sattes Dunkelrot! An Weihnachten dann spätestens, oder wenn langsam die Zeit der Tausend Weihnachtsfeiern und Vereinstreffen kommt, da lasse ich gerne die Diva raushängen, mit kräftigen Lippenstift und roten Nägeln. Das darf man schon mal, man hat ja einen Ruf zu wahren:D

Continue reading „September Adieu!“