Heute gibt es Lippenbekenntnisse!

Die Suche nach einem guten Drogerielippenstift gestaltet sich nicht immer als einfach. Die Auswahl ist groß und die Preisspanne reicht von günstig (ca 2 Euro von catrice) bis zu preisintensiver (etwa 10 Euro bei Loreal). Manche sind eine wahre Enttäuschung, andere übertreffen die Erwartungen, die wman an sie hatte. Letztendlich jedoch ist es einfach schwer, gute und zugleich günstige Lippenstifte zu finden, die auch eine gewisse Haltbarkeit mitbringen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Maybelline gemacht, neben dem hübschen Aussehen können die auch was;) Das Tragegefühl der Color Sensational Lippenstifte ist sehr angenehm und sie haben keinen „störenden“ oder unangenehmen Geruch. Die Farbe setzt sich nicht in den Lippenfältchen ab und die deckt gut, ohne schmierig zu werden. Nur preislich schlagen sie etwas ein, mit etwa 7 Euro pro Stück. Für mich sind sie das Geld wert, weswegen ich einige besitze. Diese drei sind meine Lieblinge und den roten „Hollywood Red“ 540 habe ich eigentlich immer in der Handtasche (damit ich im Fall der Fälle schnell ein improvisiertes Abend-Makeup auflegen könnte).

IMG_8708

Der mittlere Lippenstift, „Mauve Mania“ 342 war mein erster richtiger Liebling. Tagsüber ist er super tragbar, er ist nicht zu Lila oder zu Pink, aber doch besonders. Deswegen ist er für die Uni einer meiner Lieblingsbegleiter und dementsprechend geschrumpft ist der Inhalt auch schon.

Der Dritte im Bunde, „Rasberry Diamonds“ 176,  ist eine sehr spezielle Farbe, denn sie ist mit Schimmerartikeln versetzt und diese sind auf den Lippen auch gut sichtbar. Damit ist er keine Farbe für den Alltag, finde ich, eher etwas für ein Abend im Restaurant oder vielleicht einen Besuch im Kino.

IMG_8713„Hollywood Red“ und „Mauve Mania“ schimmern nicht und enthalten keine Glitzer- oder Schimmerpartikel, was mir sehr gut gefällt. „Hollywood Red“ ist ein kräftiger Rotton, der allerdings nicht leuchtend rot, sondern etwas dezenter gehalten ist. Also eher ein kühleres Rot (Farben in Worten wiederzugeben ist wirklich schwer:D).

Falls jemand also einen soliden Lippenstift mit toller Farbauswahl sucht der ist bei Maybelline absolut richtig. Neuerdings gibt es sogar komplett matte Farben im Sortiment der Color Sensationalreihe, wer es komplett matt möchte, findet dort evtl. eine passende Farbe. Diese Woche werde ich euch noch einen weiteren Lippenstift vorstellen, nämlich von der aktuellen Spendenaktion von Loreal, also seid gespannt!

Vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich über Kommentare. ♥

Maybelline – The Nudes oder: Ich suchte und suchte und suchte

So, zu allererst die Neuigkeit: Ich fahre in drei Wochen nach Schweden und darf im Anschluss noch zwei Tage in Kopenhagen verbringen. Natürlich werde ich meine Kamera mitnehmen und fleißig Bilder schießen und ausführlich über diese Tage berichten. Meinen neuerdings an der Seite einzusehenden Instagram-Account dürft ihr gerne besuchen (ich muss gestehen, da sind gerade viele Bilder von Katzen, aber ich habe zwei süße Babykatzen bekommen und ich kann einfach nicht genug Bilder von ihnen machen!). Aber heute geht es zuerst einmal um etwas anderes, etwas sehr Schönes;)

IMG_8684

Continue reading „Maybelline – The Nudes oder: Ich suchte und suchte und suchte“

Das neue Maybelline Master Hi-Light Blush – getestet und bewertet!

So, ich habe das neue Blush von Maybelline ausgiebig getestet und bin absolut begeistert. Ich habe es im leichten Regen getragen und an zwei Arbeitstagen, also unter genau den Bedingungen, die so gut wie jeder kennt (und genau diese muss ein gutes Blush auch aushalten können). Der nächste Post wird ganz sicher kein Kosmetikthema mehr behandeln, denn der wird sich um Südfrankreich drehen, ganz besonders um die Stadt Avignon und wird etwas geschichtslastiger werden, also perfekt für diejenigen, die eventuell diesen Sommer nach Frankreich fahren möchten und noch etwas Inspiration suchen.

IMG_8629

 Das Aussehen: Das Produkt kommt in einer relativ dicken dose (was mich zu Beginn sehr verwundert hat). Ansonsten ist das Blush an sich wunderschön gemustert. Manche der unterschieldich farbigen Felder schimmern, andere nicht. Gerade die weißen Highlighterfelder haben mich schon im Laden sher interessiert. Das Produkt: Ich habe die Farbe 20 Pink Rose gekauft, für etwa 10 Euro. Es gibt noch zwei weitere Farben, eine hellere, weniger pinke und eine dunklerer bräunlicher Ton. Die Dose ist deshalb so dick, weil sich unter dem Blush noch ein Spiegel versteckt und dort ist auch noch ein kleines Pinselchen verwahrt (siehe Bild unten). Zum auftrag würde ich allerdings einen Rougepinsel empfehlen, wie etwa einen von ebelin für etwa 4 Euro. In der Benutzung ist es weniger farbintensiv als das Catrice Illuminating Blush in 020 Coral Me Maybe (obwohl ich eigentlich eine Ähnlichkeit erwartet habe). Auf den Wangen aufgetragen schimmert es etwas, also wer keinen Schimmer sondern nur Farbe auf den Wangen möchte, ist hier leider falsch. Ansonsten hält es super und man benötigt nicht viel Produkt für ein schönes Ergebnis. Der integrierte Highlighterton zaubert ein weiches Ergebnis, dass ich nicht mehr missen möchte. Im Prinzip habe ich in diesem Produkt ein Blush gefunden, dass absolut meinen Erwartungen an Farbe und Haltbarkeit entspricht. Also wer 10 Euro für ein Blush ausgeben möchte, könnte damit Glück haben!

IMG_8636

Blushes over Blushes – So viel Farbe für die Wangen!

Leider muss ich gestehen, dass ich in letzter Zeit sehr viele Beiträge zum Thema Beauty und Kosmetik veröffentlicht habe und sehr wenig über andere Themen. Aber momentan arbeite ich parallel noch an einem Beitrag zu meiner Reise nach Südfrankreich, genauer Avignon, in dem es dann wieder mehr um Reisen, Sightseeing und Reisetipps gehen wird und nicht um Kosmetik. Also die Abwechslung kommt noch die nächsten Tage! Und auch einen Lesetipp werde ich bald noch online stellen (denn ich war zum Buchtipp noch im Theater). Ich muss aber alle Leseratten vorwarnen, es wird keine herkömmliche Leseempfehlung! (Hoffentlich trifft sie doch auf etwas Zuspruch und stößt auf Begeisterung.)

Jetzt zum eigentlichen Thema, RougeRougeRouge:

Meine Leidenschaft für Rouge ist noch gar nicht so alt. Genau genommen ist sie erst vor etwa drei maximal vier Jahren aufgekommen, als L´oréal das Cremerouge in der BB Reihe herausbrachte (aus dieser Reihe habe ich ja auch das Puder und die BB Creme, von denen ich beide eigentlich recht begeistert war).

IMG_8659

Und meine Sammlung ist gewachsen. Sehr gewachsen. Genau genommen besitze ich sogar noch mehr Rouges als auf dem Bild zu sehen sind. (Allerdings wollte ich nur auch die Produkte zeigen, die ich auch gut finde und empfehlen könnte.) Alle hier gezeigten Rouges sind sehr rosa-stichig, weil mir Apricot-Töne auf meiner Haut nicht so recht gefallen (ich habe welche, aber ich benutze sie sehr selten).

IMG_8620

Continue reading „Blushes over Blushes – So viel Farbe für die Wangen!“

Kleine Ergänzung für Puder-Liebhaber! (Für mich eine totale Überraschung!)

Während ich den fleißig den letzten Post getippt habe, hatte ich ein Puder in Verwenung. Ich wollte es aber nicht zwingend in den Post mitaufnehmen, weil ich mir eigentlich kein sonderlich tolles Ergebnis erwartet habe, aber (!!!) ich wurde komplett überrascht!

Die Rede ist von Maybelline New York Matte Maker Mattifying Powder. (Preislich liegt es unter beiden Pudern aus dem letzten Beitrag, es kostet 5 Euro.)

IMG_8613

Also jetzt genauere Informationen zu dem Produkt, dass mich mehr als nur überrascht hat. Das Aussehen: Das Produkt kommt in einer eigentlich sehr unscheinbaren Dose, weshalb ich mir auch keine großen Hoffnungen auf ein gutes Produkt gemacht habe. Der Rand ist schwarz, den Deckel muss man per Schraubverschluss von der Dose entfernen (fand ich etwas gewöhnungsbedürftig). Das Produkt: Ich habe die Farbe 15 Light Beige gekauft, welche sich aber im Drogeriemarkt nicht sonderlich von der nächst helleren Fabre unterschieden hat. Die Dose hat sage und schreibe 16g Inhalt!!! (Zum Vergleich: beide Puder aus dem letzten Beitrag hatten nur 9g Inhalt.) Die Produktbeschreibung auf der Rückseite verspricht samtigen Auftrag und mattes Finish – beides wird absolut verfüllt. Ich hatte gestern und vorgestern sehr stressige Tage mit viel Gerenne und das Puder hat absolut gehalten was es versprochen hat. (Bei sehr warmen Wetter draußen habe ich zwar noch keine Erfahrungen, aber so wie ich das Puder die letzten Tage erlebt habe, hält es auch bei wärmeren Temperaturen gut.) Also, hier stimmt Preis und Leistung absolut überein und damit eine abolute Kaufempfehlung (schon allein deshalb weil man als Kunde und Käufer viel Inhalt bekommt. Und dieser ist noch dazu wirklich gut!).

Das war zwar jetzt ein sehr kurzer Beitrag, aber ich musste diese Entdeckung einfach noch hier teilen. Vielleicht konnte ich durch die letzten zwei Beiträgen dem ein oder anderen hier draußen helfen können und in diesem Sinne wünsche ich allen einen super schönen Tag aus dem zumindest gerade sonnigen Stuttgart! ♥

Wenn der Sommer kommt… braucht man ein zuverlässiges Puder!

Glänzende Nasenpartei. Dann die Stirn. Und zu allem Unglück wollen genau dann noch alle ein Erinnerungsselfie machen. „Neeeiiiin, das kommt nicht in Instagram!“ Doch keine zwei Stunden später findet man es dort. Nach Beschwerde kommt als Antwort:“ Sieht doch mit Filter gar nicht schlimm aus.“ Sieht es aber, da hilft auch der beste Instagram-Filter nicht. Aber dank unserer riesigen Kosmetikinsudtrie gibt es auch das ein oder andere Produkt, was auch an heißen Tagen besser hält als andere. Hier meine Auswahl, die mich dann regelmäßig retten.

IMG_7688

(Zu sehen: maybelline superstay 24h, etwa 8 Euro, L´oréal nude magique BB Powder, etwa 6 Euro und flormar Puder, etwa 8 Euro)

Ich muss gestehen, ich habe das L´oréal Nude Magique BB Powder schon sehr lange und kaufe es immer und immer wieder nach. Selten habe ich ein besseres Drogeriepuder für den Preis gefunden, zudem ist es auch sehr ergiebig und mir noch nie gebrochen, obwohl ich es immer in der Handtasche mit mir herumtrage. Zum Aussehen: Ich mag auch die Verpackung, ich Opfer! Wenn man die Dose öffnet, ist oben das Puder. Wenn man die Halterung des Puders nach oben Richtung Deckel klappt, ist unten ein schöner Spiegel eingebaut und dort findet sich auch noch ein Schwämmchen. Das Produkt: Das Puder gibt es in verschiedenen Abstufungen: sehr hell, hell und mittel. Ich habe das Puder für sehr helle Haut. Es mattiert meine Haut lange, nicht den kompletten Tag, aber nur einmal gegen Nachmittag etwas nachpudern zu müssen ist eine Leistung die sich absolut sehen lassen kann. (Komplett mattiert muss mein Gesicht nie sein, ein bisschen glowy ist schon in Ordnung, nur das „zu viel“ ist für mich nicht gerade wünschenswert.) Auf dieses Puder bin ich durch die zugehörige BB Creme (etwa 11 Euro) gekommen, die ich lange Zeit statt Makeup verwendet habe und das Rouge(etwa 6 Euro), ebenfalls aus dieser Serie (in einer kleinen Tube, ich glaube das müsste noch im Sortiment sein. Weil ich mit beiden Produkten zufrieden war, kaufte ich vor Jahren auch das Puder. Und seit dem eben immer wieder:D! Also nach mir eine absolute Kaufempfehlung! (Nur eines finde ich nicht ganz so toll: das mitgelieferte Schwämmchen. Ich benutze es nicht gerne, sondern packe lieber einen Pinsel ein für den Auftrag.)

Continue reading „Wenn der Sommer kommt… braucht man ein zuverlässiges Puder!“

„Italienische Reise“II – Die treuen Reisebegleiter für sonnige Tage

So, hier kommt jetzt der zweite Beitrag zu meiner Reise an den Gardasee. Hier wird es sich diesmal nicht um Sehenswürdigkeiten und Tipps gehen, sondern um die kleinen Helfer, die einem den Tag auf solchen Reisen retten und ohne die einfach nichts gehen würde. Übrigens: Nächtes Wochenende werde ich nach Gotha zum Gothardusfest nach Thüringen fahren. Auch davon wird es auf jeden Fall einige schöne Bilder zu zeigen geben. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen:)

Ohne manche Dinge kann man einfach nicht ausgehen. Nicht aus dem Haus und schon gar nicht auf längere Reisen. JEder hat diese wenigen Dinge, die einfach unbedingt mit in die Reisetasche müssen. Bei mir sind das neben Sonnenbrille und Sonnencreme vorallem Abschminkmittel, Tagescreme, mindestens eine Lidschattenpalette und neben einem baby lips auch auf jeden Fall ein Lippenstift.

IMG_8196

Continue reading „„Italienische Reise“II – Die treuen Reisebegleiter für sonnige Tage“

Der Oktober, meine Lieblinge und ich!

Ist der Oktober warm bestallt, so ist der Februar recht kalt. (Deutsche Bauernregel)


Der Oktober war soweit sogar ein toller Monat, nicht kalt, aber sehr golden und für diese Farbe habe ich eine Große Schwäche! Allerdings geht neuerdings ein echt fieser Wind hier in Stuttgart, der mir oft Tränen in die Augen treibt – gefällt mir wenig.
Aber jetzt zum eigentlichen Thema des Blogs: was ich im Oktober alles für mich entdeckt habe und sicherlich nochmal kaufen werde.

(Das wird diesmal wirklich ein langer Beitrag!)

Die beste Investition seit langem ganz am Anfang: die urban decay naked basics 2. ( Ich habe dazu schon einen Beitrag geschrieben, den ich hier verlinken werde, für Interessierte zu meiner Meinung! ) Ein absoluer Faborit und ich habe sie seit Kauftag jeden Tag getragen (bis auf gestern, aber ich hatte nur zehn Minuten zum Schminken….). Die Farben sind genau die Töne, die mir mit heller Haut gut stehen und alltagstauglich sind, sie halten, da kann es auch regnen oder mir die Augen tränen. Ich wirke damit nie überschminkt oder unnatürlich, ergänzen lassen sie sich für ein dunkleres Abendmakeup wunderbar mit dem catrice eyeshadow, der unten gleich noch kommt, also weiter lesen;)

 IMG_6955

Continue reading „Der Oktober, meine Lieblinge und ich!“

September Adieu!

Herbst.


Der erste Monat ist geschafft. Der September ist um und ich bin (noch immer) nicht begeistert, wobei es mittlerweile ja noch recht warm ist. Ich sortiere momentan meine Kleiderschränke um (ja, ich habe zwei, einen Zuhause in meinem Zimmer und einen in meiner Wohnung in Stuttgart) und überlege mir, was mir noch an Kosmetik fehlt (es fehlt ja immer irgendetwas!). Damit hatte ich dann auch endlich wieder eine Rechtfertigung zu DM zu gehen und ein paar kleine Kleinigkeiten mitzunehmen, aber nur ein paar ganz kleine Sachen.

wpid-dsc_0410.jpg

Das Buch, ein absoluter Tipp für alle, die schon der Trailer für den Film begeistert hat! Ich freue freue freue mich jetzt noch mehr aufs Kino nächste Woche, ich hab wirklich selten so ein spannendes und packendes Buch gelesen! (Ich will jetzt gar nicht mehr verraten, weil viele den Film noch nicht gesehen haben, es kostet 10 Euro.)

Ich liebe ja alle beerigen Farben (der totale Herbsttrend!), vorallem bei Nagellack und Lippenstift, bin mir aber nie sicher, ob ich das auch wirklich tragen kann. Oft sind genau diese Farbtöne gerade auf den Lippen nicht ganz einfach zu handhaben und man hat mehr Lippenstift auf den Zähnen oder sonst wo als auf den Lippen (genau deswegen bin ich sehr vorsichtig damit). Aber Rosenholztöne sind nicht so dunkel wie die BEerentöne und gerade für mich hellhäutige Blondine eine super Alternative. Dazu trage ich auch gerne alle kühleren Rosatöne, nicht nur auf den Lippen sondern auch sehr gerne auf den Wangen und Nägeln. Oder Gold. Ich liebe Gold. Oder Weiß. So ein leicht durchschimmerndes Weiß ist mein absoluter Beutyfavorit, weil das schon etwas auf den sanften Winter in meiner Stadt einstimmt und zu fast allem getragen werden kann, ohne alle zwei Tage die Nägel umlackieren zu müssen (ich habe sehr brüchige Nägel und achte deswegen stets darauf, dass der Nagellack gut und lange hält und ebenso gut zu allem kombinierbar ist, was so in meinem Schrank hängt!). Nur zu gaaaaanz festlichen Anlässen gibt es ein schönes sattes Dunkelrot! An Weihnachten dann spätestens, oder wenn langsam die Zeit der Tausend Weihnachtsfeiern und Vereinstreffen kommt, da lasse ich gerne die Diva raushängen, mit kräftigen Lippenstift und roten Nägeln. Das darf man schon mal, man hat ja einen Ruf zu wahren:D

Continue reading „September Adieu!“

Mascara-Liebe

„I am just a girl who loves mascara.“ – Emilia Clarke

„I can`t live without mascara and lipstick – every day!“ – Grazie Gold


wpid-dsc_0363.jpg

Wie man sehen kann, habe ich einen ganz klaren Favoriten was den Hersteller meiner Mascara angeht. Irgendwie hat sich das so eingebürgert. Als ich sehr jung war, habe ich einen Mascara von essence benutzt, irgendwann war ich damit nicht mehr zufrieden, weil er bröselt. Bei Manhattan war das ähnlich, Maybelline war einfach besser. Zumindest was Drogerieprodukte angeht, welche ich ja bevorzugt kaufe. Ich habe auch Mascara von Astor getestet, aber irgendwie bin ich immer wieder zurück gekehrt zu Maybelline.

Preistechnisch liegen alle Mascara die ich abgebildet habe zwischen 5-13 Euro. Der Günstigste ist ganz links, der volume express Mascara in waterproof (den habe ich mir für den Sommerurlaub und das Rock-im-Park-Festival gekauft, da ist Wasserfest einfach immer besser!) und der Teuerste ist ganz rechts, das ist der illegal length Mascara, auch in waterproof (der ist sein Geld allerdings wirklich wert, denn in der Mascaraflüssigkeit sind kleine Härchen, die die Wimpern verlängern und das klappt zumindest bei mir wirklich wunderbar).

Continue reading „Mascara-Liebe“