Der Oktober, meine Lieblinge und ich!

Ist der Oktober warm bestallt, so ist der Februar recht kalt. (Deutsche Bauernregel)


Der Oktober war soweit sogar ein toller Monat, nicht kalt, aber sehr golden und für diese Farbe habe ich eine Große Schwäche! Allerdings geht neuerdings ein echt fieser Wind hier in Stuttgart, der mir oft Tränen in die Augen treibt – gefällt mir wenig.
Aber jetzt zum eigentlichen Thema des Blogs: was ich im Oktober alles für mich entdeckt habe und sicherlich nochmal kaufen werde.

(Das wird diesmal wirklich ein langer Beitrag!)

Die beste Investition seit langem ganz am Anfang: die urban decay naked basics 2. ( Ich habe dazu schon einen Beitrag geschrieben, den ich hier verlinken werde, für Interessierte zu meiner Meinung! ) Ein absoluer Faborit und ich habe sie seit Kauftag jeden Tag getragen (bis auf gestern, aber ich hatte nur zehn Minuten zum Schminken….). Die Farben sind genau die Töne, die mir mit heller Haut gut stehen und alltagstauglich sind, sie halten, da kann es auch regnen oder mir die Augen tränen. Ich wirke damit nie überschminkt oder unnatürlich, ergänzen lassen sie sich für ein dunkleres Abendmakeup wunderbar mit dem catrice eyeshadow, der unten gleich noch kommt, also weiter lesen;)

 IMG_6955

Continue reading „Der Oktober, meine Lieblinge und ich!“

Advertisements

September Adieu!

Herbst.


Der erste Monat ist geschafft. Der September ist um und ich bin (noch immer) nicht begeistert, wobei es mittlerweile ja noch recht warm ist. Ich sortiere momentan meine Kleiderschränke um (ja, ich habe zwei, einen Zuhause in meinem Zimmer und einen in meiner Wohnung in Stuttgart) und überlege mir, was mir noch an Kosmetik fehlt (es fehlt ja immer irgendetwas!). Damit hatte ich dann auch endlich wieder eine Rechtfertigung zu DM zu gehen und ein paar kleine Kleinigkeiten mitzunehmen, aber nur ein paar ganz kleine Sachen.

wpid-dsc_0410.jpg

Das Buch, ein absoluter Tipp für alle, die schon der Trailer für den Film begeistert hat! Ich freue freue freue mich jetzt noch mehr aufs Kino nächste Woche, ich hab wirklich selten so ein spannendes und packendes Buch gelesen! (Ich will jetzt gar nicht mehr verraten, weil viele den Film noch nicht gesehen haben, es kostet 10 Euro.)

Ich liebe ja alle beerigen Farben (der totale Herbsttrend!), vorallem bei Nagellack und Lippenstift, bin mir aber nie sicher, ob ich das auch wirklich tragen kann. Oft sind genau diese Farbtöne gerade auf den Lippen nicht ganz einfach zu handhaben und man hat mehr Lippenstift auf den Zähnen oder sonst wo als auf den Lippen (genau deswegen bin ich sehr vorsichtig damit). Aber Rosenholztöne sind nicht so dunkel wie die BEerentöne und gerade für mich hellhäutige Blondine eine super Alternative. Dazu trage ich auch gerne alle kühleren Rosatöne, nicht nur auf den Lippen sondern auch sehr gerne auf den Wangen und Nägeln. Oder Gold. Ich liebe Gold. Oder Weiß. So ein leicht durchschimmerndes Weiß ist mein absoluter Beutyfavorit, weil das schon etwas auf den sanften Winter in meiner Stadt einstimmt und zu fast allem getragen werden kann, ohne alle zwei Tage die Nägel umlackieren zu müssen (ich habe sehr brüchige Nägel und achte deswegen stets darauf, dass der Nagellack gut und lange hält und ebenso gut zu allem kombinierbar ist, was so in meinem Schrank hängt!). Nur zu gaaaaanz festlichen Anlässen gibt es ein schönes sattes Dunkelrot! An Weihnachten dann spätestens, oder wenn langsam die Zeit der Tausend Weihnachtsfeiern und Vereinstreffen kommt, da lasse ich gerne die Diva raushängen, mit kräftigen Lippenstift und roten Nägeln. Das darf man schon mal, man hat ja einen Ruf zu wahren:D

Continue reading „September Adieu!“